Quereinstieg als Sicherheitskraft

mit Bahnspezifik

komplett finanzierbar
Alle Bildungskosten werden vom jeweiligen Träger übernommen.
Optional mit PKW Führerschein
Der Erwerb eines PKW Führerscheins Klasse B lässt sich über einen Bildungsgutschein finanzieren.
Pädagogische Begleitung
Während der Ausbildung stehen unseren Teilnehmern erfahrene Pädagogen zur Seite, die als erste Ansprechpartner bei allen Lernfragen fungieren.
Voriger
Nächster

Berufsbild Sicherheitskraft mit Bahnspezifik

Sicherheitskräfte übernehmen unterschiedliche Aufgaben im industriellen Werkschutz und bei privaten Sicherheitsdiensten. Durch vorbeugende Maßnahmen und aktive Gefahrenabwehr sichern sie Personen, schützen Objekte, Werte und Anlagen.

Lehrgangsziele der Ausbildung zur Sicherheitskraft mit Bahnspezifik

Du erhältst die notwendigen Grundlagenkenntnisse zur Teilnahme an der Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe gem. § 34a GewO und Bewachungsverordnung. Die Inhalte richten sich nach dem Rahmenplan der Industrie und Handelskammer.

Dabei steht vor allem das Erkennen von Gefahrensituationen und deren rechtliche Bewertung, situationsgerechtes Verhalten, kennen der Hilfsmittel und Technik zur Dienstdurchführung sowie der notwendigen Akteure im Tätigkeitsumfeld im Vordergrund. Darauf aufbauend erhältst du bahnspezifisches Grundlagenwissen sowohl über den allgemeinen Bahnbetrieb und die Eisenbahnverkehrsbranche als auch in Bezug auf sicherheitsspezifische Tätigkeiten im Bahnumfeld.

Zusätzlich, so hat es sich aus Sicht der Praxis immer wieder bewährt, wird dir die Teilnahme zur Absolvierung der Fahrerlaubnis Klasse B ermöglicht. So kannst du die Attraktivität für Arbeitgeber in der Sicherheitswirtschaft und darüber hinaus steigern. Außerdem vergrößerst du so deine Einsatzgebiete z.B. als Revier- oder Kurierfahrer. Dieses Kursangebot richtet sich ausschließlich an Teilnehmer ohne vorhandene Fahrerlaubnis.

Inhalte der Sicherheitskraft-Ausbildung

Der Ausbildungsrahmenplan der Industrie- und Handelskammer für die Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO gibt folgende Inhalte (von 1 bis 6) vor:

Dauer der Sicherheitskraft-Ausbildung

Für eine ausreichende Bearbeitung der einzelnen Themen werden ca. 3 Monate (inkl. Prüfungstage) empfohlen. Erfahrungsgemäß sind gerade abstraktere Themen wie rechtliche und psychologische Grundlagen schwieriger von Teilnehmern zu erfassen. Die Ausbildungszeiten sind von Montag bis Freitag, Unterrichtsbeginn ist um 08:00 Uhr. Eine Unterrichtseinheit (UE) bemisst sich dabei auf 45min.

Voraussetzungen für den Quereinstieg zur Sicherheitskraft

Finanzierung der Umschulung zur Sicherheitskraft

Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es verschiedene Förderungsmöglichkeiten:

Der Campus

dispo-Tf Campus ist die Weiterbildungseinrichtung im Eisenbahnverkehr! Wir bieten bahnspezifische Umschulungen sowie höherqualifizierende Aufstiegsfortbildungen an. Unser Schulungszentrum im Herzen Hamburgs verfügt über zahlreiche, hochwertig ausgestatte Schulungsräume sowie einen Loksimulator.

Kursstarts
auf Anfrage